Sri Lanka – nicht nur für Naturfreunde faszinierend

Sri Lanka liegt im Indischen Ozean. Die Hauptstadt ist Colombo. Auf der Insel Sri Lanka werden zwei Sprachen gesprochen, zum einen Sinhala und auch Tamil. Das Klima auf Sri Lanka ist tropisch, und mit zunehmender Höhe sinken die Temperaturen.

Sehr heiß ist es in den Monaten März bis Ende Juni. Zum Herbst sinken die Temperaturen ebenfalls und bleiben auf einem gewissen Tiefstand bis ins neue Jahr hinein. Zu den großen Sehenswürdigkeiten gehören die Höhlentempel von Dabulla. Die Höhlen wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, und insgesamt gibt es fünf Höhlen. Die Wände sind reich verziert und in den Höhlen stehen viele Buddhafiguren.

Naturfreunde freuen sich auf dem Weg zu den Höhlen über die halbzahmen Affen. Früher konnten die Affen bis auf das Gelände gelangen, heute ist das nicht mehr möglich. Die Affen sind nicht gefährlich, dafür sehr spannend zu beobachten.

Auf Sri Lanka lockt der Uda Walawe Nationalpark die Touristen aus aller Welt. Dabei ist es eher ein kleiner Park mit einer Elefantenstation. Dort leben junge Elefanten, die aufgezogen werden. Der Sigiriya ist ein Vulkan, der sich etwa in der Mitte der Insel befindet. Über fast 2000 Stufen kann man bis zum den Gipfel der Felsen emporsteigen und von dort aus eine einzigartige Aussicht genießen. Dort können Touristen auch die Fresken von Sigiriya bewundern. Sie zeigen 22 Darstellungen von Mädchen und Frauen. Oben auf den Felsen wurde im 5. Jahrhundert eine Burg gebaut. Heute gibt es nur noch eine Ruine und Wassergräben, die besichtigt werden können.

Das älteste Naturschutzgebiet ist der Yala-Nationalpark. Er hat eine Fläche von 1500 qkm. Im Park finden die Urlauber alles, von der Savanne bis zu Sumpfgebieten mit ihren vielen Tieren und Pflanzen. Besonders nach der Regenzeit ist in dem Park ein beeindruckendes Wachstum der Pflanzen zu beobachten. Im Park leben Elefanten und eine höhere Anzahl von Leoparden. Mehr sollen auf der ganzen Welt nicht auf einem begrenzten Raum leben.

Urlauber, die sich für die indische Heilmethode Ayurveda interessieren, können in Sri Lanka die Möglichkeit nutzen und sich an verschiedenen Orten behandeln lassen. Massagen und auch Speisen nach Ayurveda gehören dazu und garantieren einen entspannenden Tag. Sri Lanka ist nicht reich, Urlauber werden daher von einem günstigen Aufenthalt profitieren.

Wer kurze Strecken zu günstigen Preisen zurücklegen möchte, der kann auf die Tuk-Tuk zurückgreifen. Gemeint sind dreirädrige, motorisierte Fahrzeuge. Der Fahrer sitzt vorn, die Mitfahrer hinten unter einem kleinen Verdeck. Die Preise für eine Fahrt können in Grenzen verhandelt werden. Besonders gemütlich sind die Tuk-Tuk nicht, zu einem solchen Urlaub gehören sie aber dazu. Touristen, die ein Auto mieten wollen, sollten darauf achten, dass der Wagen eine Klimaanlage hat, sonst kann es bei längeren Fahrten zu heiß im Fahrzeug werden.

Es ist natürlich ebenfalls möglich, die Regionen zu Fuß zu erkunden. Dazu sollte man allerdings darauf achten, dass man sich anhand der Straßenkarte immer versichert, wo man gerade ist. Es gibt zwar Straßenschilder und meist handelt es sich um weiße Schilder mit schwarzer Schrift. Allerdings gibt es sie nicht überall. Wegweiser sind eher blau und auch nicht sicher überall vorhanden.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum