Eine weitere Art der Dampfsauna – die Dampfnebelgrotte

Einige Wellnesshotels und SPAs bieten Ihren Gästen eine besondere Art Dampfsauna – die Dampfnebelgrotte. Der Vergleich mit der Dampfsauna dient allerdings nur der Vereinfachung und wird der Dampfnebelgrotte eigentlich kaum gerecht, denn hier wirken einige weitere Mittel positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden.

Schon die räumliche Ausgestaltung einer Dampfnebelgrotte erklärt die Namensgebung. Meist sind, optisch ähnlich einem römischen oder orientalischen Dampfbad, Sitz- oder Liegebänke in einzelne Nischen an den Wänden eines größeren Raumes entlang verteilt, die durchaus einen urigen, höhlenartigen Gesamteindruck schaffen. Inwieweit dieser durch weitere Gestaltungselemente verstärkt wird, ist von SPA zu SPA unterschiedlich. Auf ursprüngliche Art gemütlich wirken die Räume der Dampfnebelgrotte aber allemal, schon dies wirkt beruhigend und erdend auf die Besucher.

Die Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur sind dann wieder durchaus vergleichbar mit denen einer normalen Dampfsauna. Wie bei dieser auch sollte sich ein Besucher langsam und schrittweise an die Umstände gewöhnen, denn beides hat eine deutliche Wirkung auf das Herz- Kreislaufsystem und den Stoffwechsel. In der richtigen Dosierung, also letztlich der im richtigen Maße gesteigerten Aufenthaltsdauer, wirken sowohl Dampfsauna als auch Dampfnebelgrotte positiv anregend auf die Herz- Kreislaufaktivität und den Stoffwechsel. Es werden im Bindegewebe des Körpers eingelagerte Schadstoffe ausgeschwemmt und das organische System wird entlastet. Durch die Anregung der Durchblutung aller Organe, auch der Haut, fühlt man sich erfrischt und gestärkt und die Ausstrahlung wirkt belebt.

Im Unterschied zur normalen Dampfsauna, in der meist allein die Luftfeuchtigkeit wirkt, wird in der Dampfnebelgrotte zusätzlich mit ätherischen Ölen gearbeitet. Die Vielfältigkeit der unterschiedlichen Wirkweisen dieser Öle ist enorm, reicht von entspannenden, beruhigenden Duftnoten in feinsten Abstufungen bis zu belebenden, anregenden Düften. Selbstverständlich werden auch Öle eingesetzt, die eine heilsame Wirkung auf die Atemwege haben. Auch schenkt die Natur Pflanzenöle, die bei schmerzhaften Gelenkerkrankungen lindernd wirken. Dieses Stichwort ist ein weiterer Pluspunkt für die Dampfnebelgrotte: Die verwendeten ätherischen Öle stammen aus ganz natürlichen Ressourcen und sind daher nicht negativ chemisch belastet.

Dennoch können manche davon auf besonders sensible Besucher aggressiv wirken, so dass in solchen Fällen eine vorherige Abstimmung mit dem Personal der Dampfnebelgrotte wichtig ist.

Allerdings finden sich Dampfnebelgrotten ohnehin meist in den SPA-Bereichen von Kur- und Wellnesshotels, so dass die medizinisch fundierte Begleitung der Besucher selbstverständlich sein sollte. Die ätherischen Öle, die in der Dampfnebengrotte zum Einsatz gebracht werden, sind aber nicht nur einfach im Dampf gelöst und werden somit beim Besuch inhaliert, also eingeatmet. Zum einen legen sie sich auch auf den gesamten Körper und werden so über die Haut aufgenommen und entfalten auch auf diesem Wege ihre Wirkung im Körper.

Zum anderen sorgen in der modernen Dampfnebelgrotte ausgeklügelte Leitungswege dafür, dass die in Wasser gelösten Öle in feinster Verteilung direkt auf die Haut gesprüht werden. Die Wirkweise des jeweiligen ätherischen Öls wird hierdurch um ein Vielfaches intensiviert und die heilsame Wirkung gesteigert. Besonders interessant ist diese Intensiv-Wirkung für Menschen mit Beschwerden des Bewegungsapparates, da diese von der höheren Dosis Öl, das direkt auf die Haut aufgebracht wird, am meisten profitieren.

Tags: , , , Januar 7th, 2015 Posted in Sauna

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum