Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/196186_59229/webseiten/kurenundwellness/fileadmin/scripts/reisen.php on line 232

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/196186_59229/webseiten/kurenundwellness/fileadmin/scripts/reisen.php:232) in /kunden/196186_59229/webseiten/kurenundwellness/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 3226
Kurhotel Park, Wellnessreise nach Piestany

ausgewähltes Angebot

Park

Land
Region
Ort
Buchungsnummer
Preis pro Person
Verpflegung
Zimmerart
PIEPAR-ST
auf Anfrage
Auf Anfrage
Auf Anfrage
Sollten Sie noch Fragen zu diesem Angebot haben, rufen Sie uns einfach an! 0800 - 40 40 60 60 (kostenlose Rufnummer)
  • Slowakei-Kurhotel Park-1
  • Slowakei-Kurhotel Park-2
  • Slowakei-Kurhotel Park-3
  • Slowakei-Kurhotel Park-4
  • Slowakei-Kurhotel Park-5
  • Slowakei-Kurhotel Park-6
  • Slowakei-Kurhotel Park-7
  • Slowakei-Kurhotel Park-8
  • Slowakei-Kurhotel Park-9
  • Slowakei-Kurhotel Park-10
  • Slowakei-Kurhotel Park-11
  • Slowakei-Kurhotel Park-12
  • Slowakei-Kurhotel Park-13
  • Slowakei-Kurhotel Park-14
  • Slowakei-Kurhotel Park-15
  • Slowakei-Kurhotel Park-16
  • Slowakei-Kurhotel Park-17

HIER BUCHEN

Zur Buchung und Terminauswahl bitte den Preis anklicken.
Der Preis gilt für DZ-Standard
Von
Bis
Zimmer
Verpfl.
1 Nacht
1 Woche
Verl.Nacht
Januar - Dezember
01.01.2020
31.12.2020
EZ/DZ
ÜF/HP/AI
Piestany - Das Mekka der Rheumatiker

Lage und Klima:
Das bedeutendste slowakische Heilbad liegt etwa 80 km nördlich von der Landeshauptstadt Bratislava (Pressburg) im Tal des Flusses Vah (Waag).
Die Lage des Heilbades in einem Ausläufer der Donau-Tiefebene unterhalb der Berge des Povazsky Inovec hat einen günstigen Einfluss auf das Klima. Eine lange Vegetationsdauer, genügend heitere Sonnentage und die reine Luft sind positive klimatische Voraussetzungen für einen erfolgreichen Aufenthalt.

Wissenswertes:

Seit der ersten urkundlichen Erwähnung Piestanys im Jahre 1113 und der ersten Erwähnung als Kurort im Jahre 1549 pilgerten Kranke aus ganz Mitteleuropa hierher. Viele gekrönte Häupter, Angehörige des Hochadels sowie zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Kultur verschiedenster Epochen waren in Piestany zu Gast, z. B. Ludwig van Beethoven, der deutsche Stummfilmstar Henny Porten, der Sänger Richard Tauber, die Literatur-Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf oder der Schriftsteller Erwin Strittmatter. Das erste Spiegelbad in Piestany – das Napoleonbad, ein klassizistisches Gebäude, jetzt komplett renoviert – ließ der damalige Besitzer Graf Josef Erdödy nach den napoleonischen Kriegen zur Heilung der verwundeten Soldaten und Offiziere erbauen.

Heilmittel:
Zu den natürlichen Heilmitteln gehören die Thermalquellen und der heilkräftige, stark schwefelhaltige Schlamm. Die Thermalquellen entspringen aus einer Tiefe von 2.000 m auf der Südseite der Kurinsel, die vom Fluss Vah und einem seiner Nebenarme gebildet wird. Das Wasser hat eine Temperatur von 67 – 69  ° C und enthält, neben etwa 1.500 mg/l gelöster mineralischer Stoffe, vor allem Schwefelwasserstoff. Der Heilschlamm ist ein Sediment der Vah, das sich in Jahrtausenden an der Stelle der heutigen Quellen angesammelt hat und durch die Einwirkung des warmen Schwefelwassers und thermophiler Bakterien zu Heilschlamm geworden ist. Der stahlblaue bis schwarze Heilschlamm ist schwefelhaltig, sehr geschmeidig und wärmebeständig. Die aus seinen biochemischen und physikalischen Eigenschaften resultierende Heilwirkung macht den Schlamm zu einem unentbehrlichen Mittel bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen.

Heilanzeigen:
• Entzündliche, rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates
• Morbus Bechterew
• Osteoporose
• Degenerativ-regressive Erkrankungen des Bewegungsapparates
• Zustände nach infektiöser Arthritis
• Nichtentzündliche Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule
• Rheumatische Formen und schmerzhafte Zustände der Sehnen, Muskulatur und des Bindegewebes
• Entwicklungs- und Haltungsschäden
• Zustände nach Unfällen, nach Frakturen und orthopädischen Operationen
• Vorzeitige Abnutzungs- und Alterungserscheinungen am Bewegungsapparat
• Schmerzhafte Affektionen der peripheren Nerven
• Schwere Formen von Plexitis, Polyneuritis und Radikulitis
• Vertebrogene schmerzhafte Syndrome, bedingt durch Erkrankungen der Wirbelsäule
• Stabiler Diabetes mellitus als Begleiterkrankung

Kontraindikationen:
• Infektiöse und akute Krankheiten
• Kardiovaskuläre Insuffizienz/Stenokardie
• Thrombophlebitis
• Blutgerinnungsstörungen
• Labiler Diabetes mit Azidoseneigung
• Malignome
• Anfallskrankheiten
• Psychosen
• Pflegebedürftigkeit
• Harn- und Stuhlinkontinenz

Behandlungsmethoden:
Allen Kuraufenthalten geht eine umfassende ärztliche Untersuchung und gründliche Diagnostik voraus. Zu den grundlegenden Behandlungsmethoden gehören Thermalbäder sowie Schlammpackungen, die beiden ortsansässigen natürlichen Heilmittel. Beide erfüllen in idealer Weise die Forderung nach Tiefenwärme mit dem Ziel, Schmerzen zu lindern, die Durchblutung des Gewebes zu fördern, Muskelverspannungen zu lösen und Bewegungsblockaden zu lockern. Der Druck des Wassers und des Schlammes wirkt zusätzlich wie eine zarte Massage und verbessert den Rückfluss des venösen Blutes zum Herzen.
Darüber hinaus werden alle Arten von hydrotherapeutischen Anwendungen, Bewegungstherapie, Massagen, Elektrotherapie, Phototherapie, Manipulationstherapie, Magnettherapie, Akupunktur und mehr durchgeführt. Der Heileffekt erklärt sich aus der komplexen Wirkung der balneologischen Kuranwendungen in Kombination mit den übrigen Therapiemethoden. Die Kurgäste erhalten die Behandlungen je nach Unterkunft in den Therapiezentren Balneotherapie II, Napoleon-Bad, Badehaus Irma oder Pro Patria.

Unterhaltung und Freizeit:
Die Landschaft sowie die kulturhistorischen Stätten in und um Piestany laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen auch mit dem Fahrrad auf gut markierten Wegen ein.  Ein Teil der reizvollen Landschaft lässt sich auch bequem von den Ausflugsschiffen auf der Vah bewundern. Im Haus der Kunst werden regelmäßig Konzerte aufgeführt. Promenadenkonzerte, Auftritte von Blaskapellen, Jazzorchestern, Volksmusikgruppen und anderen laden in die Parks, in den Saal des Kurgesellschaftszentrums oder in die Kongresshalle ein. Die feierliche Eröffnung der Kursaison, das Sommerfestival, der „Schönheitswettbewerb der Veteranen“, eine Veranstaltung mit historischen Fahrzeugen sind weitere Höhepunkte der Kultursaison. Daneben finden Tanzveranstaltungen und Gesellschaftsabende statt. Die neu gestaltete Fußgängerzone bietet Cafés, Konditoreien und kleine Geschäfte. Ein Besuch in den gemütlichen slowakischen Weinstuben ist ebenso abwechslungsreich für das Auge wie für den Gaumen. Von Mai bis Oktober kann die Stadt auch ganz bequem mit der kleinen Bimmelbahn „Express“ besichtigt werden. Für die sportliche Betätigung stehen Tennisplätze, Reitmöglichkeiten, 2 km entfernt ein Wasserskilift und der 9-Loch-Golfplatz direkt neben dem Balnea-Komplex auf der Bäderinsel zur Verfügung. Im Kurkomplex Balnea Esplanade-Palace steht die „Wasser- und Saunawelt“ mit zahlreichen Möglichkeiten zum Baden, Schwimmen oder Saunieren als Zentrum für Wellness, Erholung und Entspannung bereit.

Lohnende Ausflugsziele:
Ausflüge und Freizeitprogramme führen zum Beispiel in die Landeshauptstadt Bratislava (Pressburg) mit der wunderschön renovierten Altstadt, nach Trnava (Tyrnan), das auch wegen der vielen Kirchen als das „Slowakische Rom“ bezeichnet wird, oder in die Kurorte Trencianske Teplice (Trentschin Teplitz) mit dem im maurischen Stil ausgestalteten „Hammam“ und Bojnice (Weinitz) mit dem im Stil der romantischen französischen Burgen erbauten Schloss. Liebhaber romantischer Relikte der Vergangenheit werden sich für die sagenumwobenen Burgruinen in Tematin, Cachtice, Beckov oder für die mächtige Burg in Trencin (Trentschin) interessieren. Sehr beliebt sind die Ausflüge in die  Vysoke Tatry (Hohe Tatra), die Nizke Tatry (Niedere Tatra)  oder in die Fatra-Region. Auch die Hauptstädte Wien und Budapest sind von Piestany aus einen Ausflug wert.
Im Paketpreis enthalten
Leistungen im Preis:
  • Übernachtungen im Hotel Park
  • Halbpension
  • Willkommensgetränk
  • Kururlaub  (ärztliche Konsultation und 10 ärztlich verordnete Anwendungen pro Woche (Mo-Fr.)
  • Nutzung des Balneo-Bereiches mit Hallenbad und Fitnessraum
  • Leihbademantel
  • 3 x pro Woche "Fit-Programm"
  • Samstag Tanzabend
SPARTIPP: 7=6, 14=12 und 21=18
bei Buchung von DZ oder EZ=DZ im Zeitraum
02.03. bis 28.10.2019
Im Zeitraum Januar und Februar 2019 erhält die 2.Person im Doppelzimmer/Standard 80% Rabatt
(inklusive aller Hotel-Leistungen wie die 1.Person).
Hotel
Kurhotel Park****

Lage:
Das beliebte Kurhotel Park liegt ruhig am Vah-Ufer und Kurpark gegenüber der Bäderinsel, nicht weit von der Fußgängerzone und der Kolonnadenbrücke entfernt. Das umfangreich renovierte Kurhotel bietet seinen Gästen ein stilvolles Interieur, professionellen Service und  eine freundliche Atmosphäre. Ausstattung:Rezeption, Lift, Tagesbar, Café, moderne Internet-Bar im 6. Stock mit Panorama-Dachterrasse, Gesellschaftsraum, Sonnenterrasse, Liegestühle.
Zimmer:
96 geschmackvolle Nichtraucherzimmer mit Dusche/WC, Appartements mit Bad/WC, Sat-TV, Telefon, Radio, Föhn und Balkon. EZ sind DZ zur Alleinbenutzung. Appartements mit Wasserkocher und Kaffee-/Teeservice.

Verpflegung:
Frühstücksbüfett, mittags und abends Menüwahl und Salatbuffet im hauseigenen Speisesaal. Reduktions-, Diabetiker-, Trenn- und vegetarische Kost möglich.

Wellness
• Hallenbad (16 x 6m, 29-31°C) mit Wirbelbad und Wasserattraktionen
• Saunalandschaft mit Dampf-, Infrarot- und Finnischer Sauna
• Jacuzzi
• Fitness-Zentrum






Programm
Weitere buchbare Programme:  Komplexe Heilkur (ab 14 Übernachtungen):
  • ärztliche Eingangs-, Kontroll- und Ab­schluss­untersuchung mit Abschlußbericht
  • Bestätigung für die Krankenkasse
  • 15 ärztlich verordnete Kuranwendungen (inkl. Schlammpackung) pro Woche (Montag bis Freitag)

    Kururlaub leicht:

  • ärztliche Konsultation
  • 5 ärztlich verordnete Kuranwendungen pro Woche (Montag bis Freitag)
Anwendung/Leistungen
  • Reflexmassagen
  • Dorn-Methode und Breuss-Massage
  • Rückenschule
  • klassische Massagen
  • weiche Techniken
  • Fußreflexzonenmassagen
  • Shiatsu
  • Unterwassermassagen
  • Sprudelbäder
  • Wirbelbäder
  • Mineralbäder
  • Schlammpackungen
  • Parafangopackungen
  • Magnetfeldtherapie
  • Interferenzströme
  • Ultraschall
  • Diadynamik
  • Heilgymnas­tik
  • Wassergymnastik
  • Sauerstofftherapie
  • Gas-Kohlendioxid-Insufflationen
  • kinetische und hydrokinetische Gruppentherapie
Bäderinsel:
• Spiegelbad mit Thermalwasser und Schlammpackung Behandlungen gegen Gebühr
• Mannuelle Lymphdrainage
• Wellness-Massagen (Shiatsu, Thai, Ayurveda, Lavasteine)
• Lasertherapie

Weitere Hotels aus der Region Piestany (Westslowakei)

 
Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.