ausgewähltes Angebot

Sudetia

Land
Region
Ort
Buchungsnummer
Preis pro Person
Verpflegung
Zimmerart
BFLSUD-KT
ab 329 EUR - 7 Übernachtung(en)
HP
DZ
Sollten Sie noch Fragen zu diesem Angebot haben, rufen Sie uns einfach an! 0800 - 40 40 60 60 (kostenlose Rufnummer)
  • Polen-Hotel Sudetia-1
  • Polen-Hotel Sudetia-2
  • Polen-Hotel Sudetia-3
  • Polen-Hotel Sudetia-4
  • Polen-Hotel Sudetia-5
  • Polen-Hotel Sudetia-6
  • Polen-Hotel Sudetia-7
  • Polen-Hotel Sudetia-8

Weitere Zimmerkategorien und Anwendungspakete auf Anfrage

HIER BUCHEN

Zur Buchung und Terminauswahl bitte den Preis anklicken.
(Preise pro Person)

Doppelzimmer  Einzelzimmer  
Anreise am
Zimmer
Verpfl.
1 Wo
2 Wo
3 Wo
Dezember
14-12-2019
DZ
HP
21-12-2019
DZ
HP
28-12-2019
DZ
HP
Januar
04-01-2020
DZ
HP
11-01-2020
DZ
HP
18-01-2020
DZ
HP
25-01-2020
DZ
HP
Februar
01-02-2020
DZ
HP
08-02-2020
DZ
HP
15-02-2020
DZ
HP
22-02-2020
DZ
HP
29-02-2020
DZ
HP
März
07-03-2020
DZ
HP
14-03-2020
DZ
HP
21-03-2020
DZ
HP
28-03-2020
DZ
HP
April
04-04-2020
DZ
HP
11-04-2020
DZ
HP
18-04-2020
DZ
HP
25-04-2020
DZ
HP
Mai
02-05-2020
DZ
HP
09-05-2020
DZ
HP
16-05-2020
DZ
HP
23-05-2020
DZ
HP
30-05-2020
DZ
HP
Juni
06-06-2020
DZ
HP
13-06-2020
DZ
HP
20-06-2020
DZ
HP
27-06-2020
DZ
HP
Juli
04-07-2020
DZ
HP
11-07-2020
DZ
HP
18-07-2020
DZ
HP
25-07-2020
DZ
HP
August
01-08-2020
DZ
HP
08-08-2020
DZ
HP
15-08-2020
DZ
HP
22-08-2020
DZ
HP
29-08-2020
DZ
HP
September
05-09-2020
DZ
HP
12-09-2020
DZ
HP
19-09-2020
DZ
HP
26-09-2020
DZ
HP
Oktober
03-10-2020
DZ
HP
10-10-2020
DZ
HP
17-10-2020
DZ
HP
24-10-2020
DZ
HP
31-10-2020
DZ
HP
November
07-11-2020
DZ
HP
14-11-2020
DZ
HP
21-11-2020
DZ
HP
28-11-2020
DZ
HP
Dezember
05-12-2020
DZ
HP
12-12-2020
DZ
HP
19-12-2020
DZ
HP
26-12-2020
DZ
HP
Januar
02-01-2021
DZ
HP
09-01-2021
DZ
HP

Aktuell

0,89 °C

H: 2,31 °C

T: -0,63 °C

Luftdruck: 1021 hPa

Luftfeuchtigkeit: 89 %

Wind: 4,26 km/h

Mittwoch

1,44 °C

H: 2,82 °C

T: -1,05 °C

Luftdruck: 1016 hPa

Luftfeuchtigkeit: 60 %

Wind: 1,64 km/h

Donnerstag

1,65 °C

H: 2,45 °C

T: -1,05 °C

Luftdruck: 1006 hPa

Luftfeuchtigkeit: 82 %

Wind: 1,62 km/h

Freitag

0,8 °C

H: 1,72 °C

T: -1,99 °C

Luftdruck: 987 hPa

Luftfeuchtigkeit: 72 %

Wind: 0,36 km/h

Samstag

3,2 °C

H: 3,23 °C

T: 1,52 °C

Luftdruck: 991 hPa

Luftfeuchtigkeit: 69 %

Wind: 4,8 km/h

Sonntag

2,33 °C

H: 6,46 °C

T: 0,79 °C

Luftdruck: 1010 hPa

Luftfeuchtigkeit: 72 %

Wind: 2,51 km/h

Montag

6,96 °C

H: 7,86 °C

T: 5,17 °C

Luftdruck: 1012 hPa

Luftfeuchtigkeit: 74 %

Wind: 3,17 km/h

Dienstag

7,28 °C

H: 8,76 °C

T: 4,63 °C

Luftdruck: 1010 hPa

Luftfeuchtigkeit: 68 %

Wind: 0,99 km/h

Bad Flinsberg (pl: Swieradow Zdroj) - Isergebirge (Niederschlesien)

Die Kurorte Świeradów Zdrój und Czerniawa Zdrój gehören zu den wenigen Kurorten in Europa, die Radonkuren anbieten.

Die Stadtgemeinde Świeradów-Zdrój mit der Stadt Bad Flinsberg (pl: Świeradów-Zdrój) und dem Dorf Bad Schwarzbach (pl: Czerniawa Zdrój) liegen im Südwesten Polens im Dreiländereck „BRD – Polen – Tschechien“ im Isergebirge auf 450-710 Meter Seehöhe und zählen mit ca. 5.100 Einwohnern zu den beliebtesten Kurorten in Niederschlesien.

Bereits im 18. Jh. wurde die außergewöhnliche Wirkung der Heilquellen erkannt und so entstanden die ersten Badehäuser. Bad Flinsberg ist bekannt für seine zahlreichen Heilquellen mit äußerst mineralhaltigem Radon-Heilwasser, das es nur in ganz wenigen Kurorten Europas gibt. Dazu das in der Umgebung geförderte heilkräftige Moor und die gesundheitsfördernde, saubere  und radonhaltige Mittelgebirgsluft…

Dieses besondere Mirkoklima, die seltenen Naturschätze des Kurortes und die angebotenen Heilbehandlungen garantieren eine Verbesserung des physischen und psychischen Zustandes sowie des allgemeinen Wohlbefindens!
Freizeitangebot

Herberge auf dem Heufuder (Stóg Izerski)
Die Herberge wurde 1924 dank den Bemühungen der Familie Schaffgotsch und der Städtischen Abteilung des Riesengebirge-Vereins gebaut. Zu ihrer Entstehung hat auch Dr. Josef Siebelt, der in der Jugendherberge arbeitende Arzt, beigetragen, dank dem Świeradów Zdrój Popularität unter deutscher Bevölkerung gewonnen hat.

Die Herberge wurde im schlesisch - sorbischen Stil gebaut. Sie entstand unter dem Gipfel in der Höhe von 1107 ü.d.M. Die Kobers waren die ersten Wirte, wobei sie die Herberge bis 1945 geführt haben. Nach Kriegsende spielt diese Herberge die Rolle einer Berghütte.

Bad Flinsberg - Świeradów Zdrój
Świeradów Zdrój (450 - 650 m. ü.d.M.) ist eine in dem Isergebirge malerisch gelegene Ortschaft, die zu den ältesten Kurorten Schlesiens gehört.

Świeradów liegt an dem nördlichen Abhang des Isergebirges, im Tal der Kwisa, in der so genannten Świerader-Senke, die ein schmales 10 km langes Tal bildet, das bis Rozdroże Izerskie führt.

Die Geschichte von Świeradw Zdroj beginnt mit den Notizen über eine Waldsiedlung, die im oberen Flusslauf entstanden ist. Mit der Ortschaft sind auch Legenden aus dem 11. Jahrhundert über Wasser mit magischen Eigenschaften, sowie über mittelalterliche Schatzsucher, die diese Gebiete durchsucht haben, verbunden. Die Geschichte dieser Ortschaft verbindet sich mit den sorbischen Stämmen. Die erste Siedlung entstand an der Wende des 13. und des 14. Jahrhunderts und übernahm ihren Namen gerade von ihnen: Flyns (später deutsches: Flinsberg). 1559 wurde der Name Flinsberg gebraucht, der bis 1945 galt.

Über das Świerader Wasser hat zum ersten Mal der Berliner Arzt Leonard Thurneysser 1572 geschrieben. 1600 schreibt Kasper Schwenckfeldt über "saures Mineralwasser, das seinen Anfang in der Quelle in der Nähe des Dorfes Fegebeutel an einem hohen Wald nimmt". Es gibt auch eine Erwähnung darüber in der schlesischen Chronik von Fryderyk Luc 1683. Die heilenden Eigenschaften des Świerader Wassers werden auch in den Notizen von den im Jahre 1783 durchgeführten Untersuchungen erwähnt.

Die Ortschaft bekam die Stadtrechte im Jahre 1946. Der aktuelle Name Świeradów Zdrój entstand in Folge einer Abstimmung, die 1947 im Rahmen einer landesweiten Repolonisierungsaktion durchgeführt wurde. Damals wurde der Name Wieniec Zdrój durch Świeradów Zdrój ersetzt.

Berghütte Chatka Górzystów
Auf der Großen Iserwiese, weit von den Gebäuden, steht die Berghütte Chatka Górzystów, die unter Studenten (insbesondere unter den aus Breslau) sehr populär ist. Es gibt dort keinen Strom und man muss das Feuer in dem Ofen selber anzünden und davor das Holz spalten.

Es gibt auch kein Wasser. Man bringt es aus dem nahe gelegenen Bach. Die Toilette steht draußen. Jeder, der diese Hütte zumindest einmal besucht hat, sich in dem Kaminsaal vor den Kamin gesetzt und am Abend die Iserstille genossen hat, weiß, dass man diesen Ort mit keinem anderen vergleichen kann. Durch die Große Iserwiese kann man die blaue Wanderroute entlang gehen, die von Świeradów Zdrój bis zur Kreuzung an der stillen Ebene führt. Dort verläuft die Skistrecke aus Jakuszyce.

Große Iserwiese
Sie erstreckt sich 840-880 ü.d.M. Es ist eine von den Bergen umgebene Halle, die eine Senkung in dem Tal des Izera-Flusses am Zusammenfluss von Jastrzębnik, Wrześnik und Jagnięcy Potok bildet. Die Große Iserwiese ist ein Torfmoor, das im Bereich von Kobyla Łąka ein Reservat bildet.

Man kann hier viele Gattungen von Sumpfpflanzen beobachten, die ein Relikt der Eiszeit sind, u.a. Zwerg-Birke, Wacholder, schwarze Krähenbeere oder Moltebeere. Auf der Großen Iserwiese wächst, am niedrigsten in Sudeten, Bergkiefer. Von hier stammt der Heilschlamm, der in dem Kurort Świeradów Zdrój gebraucht wird. Das Torfmoor erstreckt sich auf der polnischen und tschechischen Seite auf dem Gebiet, das ein paar Kilometer umfasst. Durch die Große Iserwiese fließt der Fluss Izera. Das hiesige Klima wird mit den Bedingungen verglichen, die im Nordskandinavien herrschen. Es gibt hier viele Regenfälle und perfekte Schneebedingungen.

Auf der Großen Iserwiese befand sich Mitte des 17. Jahrhunderts eine Siedlung namens Izera. Sie wurde von tschechischen evangelischen Religionsflüchtlingen gegründet. Die Siedlung zählte 1747 nur 13 Bewohner und Heimarbeiter. Sie bestand aus Hirtenhütten. 1880 gab es 38 Bewohner. Man baute auch eine Wassermühle. Vor 1945 verfügten die hiesigen Wirtshäuser fast über 100 Unterkunftsplätze. Man baute auch eine Jugendherberge. Das Gebiet erfreute sich einer großen Beliebtheit bei damaligen Skifahrern. 1933 zählte Izera 134 Bewohner und nach 1945 entvölkerte sie sich regelmäßig.

Gondelbahn auf dem Heufuder
Die Gondelbahn auf dem Heufuder ist eine völlig neue Investition in dem schlesischen Teil des Isergebirges. Sie dient vor allem den Skifahrern, die sich auf der Skipiste auf dem Heufuder austoben wollen. Da sie auch an den Transport von Fahrrädern angepasst wurde, können auch die Liebhaber von zwei Rädern diese Gebiete genießen. Die Bahn ist das ganze Jahr lang tätig. Sie dient in der Wintersaison den Skifahrern und im Sommer den Wanderern und den Radfahrern. In der unteren und oberen Station steht den Touristen eine kleine Gastronomie zur Verfügung. In der unteren Station befindet sich darüber hinaus eine Skischule und Skiverleih mit Skiservice.

Im Paketpreis enthalten
Inklusivleistungen "RadonKur"
  • Übernachtung in ausgewählter Zimmerkategorie*
  • Halbpension (Vollpension mit Zuschlag**)
  • Nutzung von Hallenbad und Saunen
  • Inklusive RadonKur ***:
    • therapeutische Konsultation
    • 14 Anwendungen pro Woche (Mo - Fr),
      davon 1x Radonbad

* andere Zimmerkategorien auf Anfrage
** VP-Zuschlag: € 70,- pro
Person / Woche
*** Aufenthalt ohne Kurpaket auf Anfrage buchbar
Radonkur
Halbpension, Nutzung von Hallenbad und Saunen, therapeutische Konsultation, 14 Anwendungen pro Woche (Mo.-Fr., ohne Feiertage), davon 1 x täglich Radonbad. Min. 7 ÜN
Radonkur
Halbpension, Nutzung von Hallenbad und Saunen, therapeutische Konsultation, 14 Anwendungen pro Woche (Mo.-Fr., ohne Feiertage), davon 1 x täglich Radonbad. Min. 7 ÜN
Hotel
Sudetia ***

Das Hotel Sudetia liegt malerisch am Rande des Kurortes mit dem Blick auf die Berge, ca. 200 m vom Ortszentrum entfernt.
Das Hotel ist für mobilitätseingeschränkte Personen teilweise geeignet  (der Hoteleingang ist ebenerdig). Das ganze Haus, auch Kur- und Wellnessbereich ist über einen Lift zugänglich. Für Wannenbäder steht eine Einstiegshilfe bereit. Das Hotel verfügt über 1 behindertengerechtes Doppelzimmer. Dieses entspricht in der Austattung der Kategorie Standard und muss rückbestätigt werden. Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist eine Rücksprache vor Buchung mit Ihrer Buchungsstelle erforderlich, um zu prüfen, ob diese Unterkunft Ihren individuellen Anforderungen entspricht!
Anwendung/Leistungen
Kur & Erholung
Hauseigene, hochspezialisierte und moderne Kurabteilung, Schwimmbecken (Leitereinstieg, ca. 5 x 7 m) mit zwei Gegenstromanlagen und Massagedüsen, Fitnessraum, Sauna, Sole-Whirlpool, Wellness-Badewanne.
Die ärztliche Konsultation findet i.d. R. sonntags oder montags statt und ist in folgenden Sprachen möglich: Deutsch, Polnisch.  Ausstattung & Service
Rezeption bis 20 Uhr besetzt: Polnisch, Deutsch, Lift, Lobby-Café, Bibliothek, Restaurant, Raucherzone, Internetecke, Tiefgarage (ca. 8 € pro Tag), kostenfreie und unbewachte Parkplätze am Hotel, Haustiere auf Anfrage (5 €/Tag), kostenloser Internetzugang, Garten mit Blick auf die Berge. 
Check-in ab 14 Uhr, Check-out bis 11 Uhr.
Zimmer
30 komfortable Zimmer mit Bad, DU/WC, Föhn, Sat-TV, Radio, Telefon, Safe, Leihbademantel, Kühlschrank und Balkon, teilweise mit Blick auf die Berge.
Doppelzimmer: ca. 18-20 m² inkl. Bad, werden auch zur Alleinnutzung vermittelt.
Junior-Suite: ca. 30 m² inkl. Bad, Wohnzimmer und Schlafzimmer mit kleiner Kitchenette.
Behindertenfreundliche Zimmer auf Anfrage möglich.
Verpflegung
Buchbar: Frühstück, Halbpension, Vollpension.
FR: Frühstück in Büfettform
HP: Frühstück und Abendessen in Büfettform.
VP: Zusätzlich Mittagessen als Menü.
Landestypische Küche. Laktose- und glutenfreie Kost auf Anfrage gegen Gebühr.
Anwendungen (Auszug)
Muskelaufbautraining, orthopädische manuelle Therapie, Bewegungstherapie, klassische Massagen, manuelle und mechanische Lymphdrainage, Unterwassermassagen, Radonbäder, Kohlensäurebäder, Moorpackung, Inhalationen, Perlbäder, Kryotherapie, Stoßwellentherapie, individuelle Bewegungstherapie mit dem Neurac-Redcord-Gerät, Hochenergielaser.
Gegen Gebühr u. a.: Ganzkörpermassagen, kosmetische und Wellnessbehandlungen.

Weitere Hotels aus der Region Bad Flinsberg (Niederschlesien)

 
Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.