Geld

Geld – zahlen bitte!

10.1 Geld

Die polnische Währung heißt Zloty und umfasst sowohl Scheine (10, 20, 50, 100 und 200) als auch Münzen (5, 2, 1, sowie 50, 20, 10, 5, 2, 1 Groszy). Der Umrechnungskurs kann bei der hauseigenen Bank erfragt werden und lautet aktuell:
1€ = 4,17Zt
1Zt = 0,23€


Trotz des EU-Beitritts Polens wird die Einführung des Euros nicht vor 2012 erfolgen, da die Wirtschaftskrise eine konstante Währungsstabilität verhindert hat. Diese ist allerdings Pflichtkriterium für die Einführung der neuen Währung und hätte durch eine Fixsetzung des Zloty gegenüber dem Euro (wie es die Slowakei praktiziert) erreicht werden können.

Geldwechseln kann man in Polen in Wechselstuben und Banken. Aufgrund der Kursdifferenzen bietet es sich an, erst in Polen zu tauschen und so unnötige Verluste zu vermeiden. Wer eine EC-Karte besitzt, braucht sich über den Geldwechsel keine Gedanken zu machen und kann den Betrag der Wahl direkt am Automaten abheben. Diese Bankautomaten stehen in Polen flächendeckend zur Verfügung, allerdings sollte beim Abheben – ähnlich wie in Deutschland – auf Manipulationen geachtet werden. Wer den Komfort mag, kann seine finanzielle Zahlungsmöglichkeiten um eine Kreditkarte erweitern. Sie sind gerade in Restaurants und Geschäften das häufiger akzeptierte Zahlungsmittel. Auf Reiseschecks kann man als Urlauber in Polen getrost verzichten, sie gehören hier der Vergangenheit an.

Die Mehrwertsteuer in Polen liegt mit 22% drei Prozent über dem deutschen Pendant und in Europa wird nur in den skandinavischen Ländern beim Kauf mehr aufgeschlagen.

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.