Ein- und Ausreise

Ein- und Ausreise – so klappt’s problemlos

7.1 Ausweise und Pässe

Wer die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, braucht bei der Einreise den Personalausweis, Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren einen Kinderausweis mit Lichtbild. Alternativ genügt auch ein Eintrag im elterlichen Pass.

7.2 Impfung

Wer im Sommer nach Polen reist, sollte über eine Zeckenimpfung nachdenken und sich vom Arzt beraten lassen. Weite Teile des Landes gelten im Sinne der FSME-Bewertung durch das Robert-Koch-Instititut als Risikogebiete und machen eine Impfung notwendig.

7.3 Zollbestimmungen

Egal ob PKW, Flugzeug, Bahn oder Bus – bei der Ein- und Ausreise sind selbstverständlich die Zollbestimmungen für die Ein- und Ausfuhr von Waren einzuhalten. So ist die zollfreie Einfuhr nur mit folgenden Mengen bei der Rückreise nach Deutschland erlaubt:

Ware erlaubte Menge
Zigaretten 800 Stück
Zigarillos 400 Stück
Zigarren 200 Stück
Tabak 1 kg
Spirituosen 1 l
Wein 90 l
Bier 110 l
Kaffee 10 l
Benzin 20 l



Überschreitet der mitgeführte Barbetrag 5000€, ist dies bei Ein- und Ausreise zu deklarieren und Antiquitäten, die vor dem 9.5.1945 hergestellt wurden, dürfen nur mit einer Genehmigung des zuständigen Kulturministeriums exportiert werden.

7.4 Verkehrsmittel

Die Einreise mit dem PKW erfolgt seit dem EU-Beitritt Polens reibungslos, und die wichtigen Übergänge sind 24 Stunden lang geöffnet. Benötigt werden der Führerschein, Fahrzeugschein, das Warndreieck, der Verbandskasten und das Nationalitätenkennzeichen. Darüber hinaus müssen Leihwagen-Fahrer eine beglaubigte Vollmacht des Fahrzeughalters mitführen. Einige Übergänge sind sehr durch LKW-Verkehr belastet, so dass man hier mit längeren Wartezeiten rechnen sollte. Dies gilt auch an Feiertagen und zu Ferienbeginn. Betroffen davon sind vor allem die Grenzübergänge bei Görlitz, Frankfurt/Oder und Forst. Einige wenige Strecken in Polen sind mautpflichtig, dazu gehört die A2 zwischen Konin und Posen und die A4 zwischen Kattowitz und Krakau. Es ist zu erwarten, dass mit dem Aus- und Neubau der Autobahnen in Polen in Zukunft auch vermehrt Mautgebühren erhoben werden.

Polen kann nicht nur mit dem PKW erreicht werden. Nach Danzig, Stettin oder Warschau gelangt man ebenso gut mit dem Flugzeug, mittlerweile auch mit zahlreichen Billigfliegern. Hier ist es sinnvoll, die aktuellen Preise immer direkt beim Anbieter zu erfragen. Auch mit der Bahn erreicht man sein Wunschziel, die polnischen Großstädte erweisen sich hier, ebenso wie in Deutschland, als Verkehrskreuze zum Umsteigen. Warschau nimmt hier eine Extrastellung ein, dreimal täglich besteht eine Direktverbindung nach Berlin. Eine weitere Möglichkeit der Anreise besteht mit einer Busfahrt, allerdings mit unregelmäßigen Reiseterminen, sofern man die Fahrt nicht direkt beim Reiseveranstalter mitgebucht hat.

7.5 Haustiere

Bei der Mitnahme von Haustieren muss ein Heimtierausweis mitgeführt werden, in dem eine Tollwutimpfung eingetragen sein muss, die vor mind. 30 Tagen durchgeführt wurde und nicht länger als 12 Monate her ist. Darüber hinaus muss eine eindeutige Identifikation des Tieres mittels Tätowierung oder Mikrochip möglich sein.

7.6 Stromspannung

Die Steckdosen in Polen sind ohne weiteres mit Europa-Normsteckern benutzbar. Für Schuko-Stecker wird allerdings ein Adapter benötigt. Die Spannung liegt bei 220-230Volt.

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.