Früher alter Bäderkult in Karlsbad – heute ein aktueller Wellness-Trend

Karlsbad in Tschechien ist ein bekannter Kurort. Aber auch in Karlsbad folgt man dem Trend der Zeit und versucht, sich an die Wünsche der Urlauber anzupassen. Viele wollen nicht nur etwas für die Gesundheit tun, sondern auch gleichzeitig Wellness und Erholung erleben. Daher ist Karlsbad bemüht, sein Image zu ändern. Es möchte weg vom Heilbad hin zur Wohlfühloase. Dabei ist es mittlerweile gar nicht mehr notwendig, in eines der imperialen Kurhotels einzuchecken, um Wellness erleben zu können. Auch für Tagesbesucher gibt es viele Angebote. Ein Palais der Entspannung ist hier dass Schlossbad. Es liegt direkt im Zentrum an der gleichnamigen Schloss-Quelle. Das Schlossbad bedeutet für Karlsbad ungefähr das gleich wie die Augustus-Therme für Baden-Baden. Gegen einen Obulus erhält man im Schlossbad einen Bademantel und auch ein Handtuch, und dann ist man dort als Gast der König.

Die Anwendungen sind wie auf einer Speisekarte aufgelistet und man kann die gewünschten Wohlfühlanwendungen frei wählen. Darf es eine klassische Massage sein oder doch lieber eine unter Wasser? Wannenbäder mit sprudelndem Thermalwasser erwarten die Gäste, und die Inhalationsgrotte ermöglicht es bereits nach 15 Minuten, dass man wieder freier durchatmen kann. Auch eine Kneipp-Therapie gibt es im Angebot, oder auch eine Erlebnisdusche mit Tropenregen.

Wer sich für einen längeren Kuraufenthalt entscheidet, der hat den Vorteil, dass er von einem Kurarzt in die entsprechenden Therapiebereiche eingewiesen wird. Empfohlen wird Karlsbad für Beschwerden wie chronischen Schmerzen, Gelenkschmerzen und auch hartnäckigen Verdauungsbeschwerden. Auch für Diäten bieten sich hier die besten Gelegenheiten. Natürlich sollte es jedem Besucher klar sein, dass es für eine erfolgreiche Behandlung solcher Beschwerden nicht ausreicht, zwei Stunden im Schlossbad zu verbringen, dafür ist dann schon eine mindestens dreiwöchige Kur nötig, die man auch möglichst jeder Jahr wiederholen sollte.

Um dem neuen Trend gerecht zu werden und auch genug Platz für die erhofften Gäste zu schaffen, findet man nun hinter den Palasthotels recht einfallslose Standardbauten.

Ein Besuch im Schlossbad sollte man sich jedoch nicht entgehen lassen. Und nach zwei Stunden erholsamer Anwendungen ist man auch bereit, den Aufstieg auf Karlsbads bekanntesten Aussichtsturm Diana zu wagen, denn ein Blick von oben auf Karlsbad ist bei jedem Besuch Pflicht.

Tags: , , , Dezember 3rd, 2009 Posted in Tschechien

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum