Entspannung mit Akupressur und Massage. Angenehme Therapie und Bäder buchen

Anwendungs-ABC und Wellness-Lexikon

Abhyanga = Form der ayurvedischen Massage, meist mit erwärmten Pflanzenöl oder Tees (sog. "Große ayurvedische Einölung")

Aquavibron = Vibrationsmassage mit Wasser.

Akupressur = Druckmassage, die Akupunkturpunkte werden mit dem Finger oder einem Stäbchen gedrückt.

Akupunktur = Energiepunkte der Körperoberfläche werden mittels Nadeln behandelt, wie z.B. bei Schmerzbekämpfung, Stimulation von Stoffwechselprozessen u. zur Anregung des Organismus. Anwendung mit Nadeln, elektrisch oder per Laser.

Algenbehandlung = Ausgesuchte Meeresalgen sind die Basis für Packungen. Sie enthalten Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Aminosäuren und regen den Stoffwechsel an.

Aqua-Gymnastik = Bewegungen im Wasser, die mit Musik oder Geräten unterstützt werden. Die Bewegung gegen den Widerstand des Wassers strafft den Körper und entlastet durch den Auftrieb Gelenke und Wirbelsäule.

Aromatherapie = In Form von Massagen, Bädern, Kompressen oder Packungen werden ätherische Öle verabreicht, diese wirken auch über den Duft.

Ayurveda = Traditionelle indische Heilkunst (dt. Wissen vom Leben, Lebensweisheit, Lebenswissenschaft). Zentrale Elemente sind spezielle Ayurveda-Massagen und Reinigungstechniken, spirituelle Yogapraxis, Pflanzenheilkunde sowie Ernährungslehre. Ayurveda hat einen ganzheitlichen Anspruch.

CO²-Bad = Badewasser ist mit Kohlensäure versetzt. In der Haut erweitert die Kohlensäure die arteriellen Blutgefäße.

Depilation = Verfahren zur Haarentfernung, bei denen nur der sichtbare Teil des Haares außerhalb der Haut entfernt wird.

Diadynamik = Elektrische Ströme mit Niederfrequenz und veränderlichen Parametern. Es wird die Durchblutung der Haut und tiefer liegender Gewebe erreicht.

Diätetik = Der Begriff (auch Diätologie) stammt aus dem Griechischen (dt. Lebensweise) und umfasst alle Maßnahmen die zur Gesunderhaltung oder Heilung beitragen (= körperlich und seelisch) und steht somit für eine geregelte Lebensweise

Digitopressur = Spezielle Fingerdruckmassage zur Lösung von Spannungen und Blockierungen.

Eigenbluttherapie = Ist als Reiz-Reaktionstherapie ein klassisches naturheilkundliches Verfahren.

Elektrotherapie = Wird mit Hilfe von elektrischen Strömen bei Erkrankungen der Gelenke u. des Bewegungsapparates angewandt.

Entspannungsmassage = Der Körper wird mit sanften, langsamen und rhythmischen Streichbewegungen in einen Ruhezustand versetzt. Sie dient vor allem dem Abbau von Stress.

Fango = Heißer Mineralschlamm, in Form von Packungen, Umschlägen oder Bädern, zur Behandlung von Entzündungen, Gelenk- u. Nervenerkrankungen.

Farblichttherapie = Die Hauptfarben Rot, Grün, Gelb und Blau beeinflussen über die Augen das Gehirn und wirken beruhigend, entspannend oder aktivierend auf die Psyche.

Fußreflexzonenmassage = Verschiedene Organe werden im Organismus durch eine punktförmige Massage an der Fußsohle stimuliert, die sich in der Lage ändern.

Galvanische Bäder = Vierzellen- oder Zweizellenbäder.

Ganzkörper = Aromamassage = Die verwendeten ätherischen Öle wirken beruhigend auf die Psyche und pflegend auf die Haut, das Massieren stärkend auf die Muskulatur. Wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus.

Gruppenheilgymnastik = Mehrere Patienten befinden sich in einer Gruppe mit ähnlichen Bewegungskrankheiten, die Übungen werden gesondert dem Krankheitstyp angepasst.

Hot Stone Massage = Es wird mit warmen Specksteinen und einem tibetischem Heilkräuteröl massiert. Das Ergebnis dieser Massage ist geistige Klarheit und Frische, sowie ein völlig neues Körpergefühl.

Hydrojet = Wasserbett mit Massageautomatik, bei der ein starker Wasserstrahl die Muskeln lockern soll.

Hydrotherapie / -massage = Überbegriff für alle Behandlungen mit Wasser, zur Stärkung des Immunsystems und Schmerzlinderung.

Hydroxeur = Spezielle Whirl-/Badewanne mit Wasserstrahl- und Luftdüsen für eine intensive Unterwassermassage.

Inhalation = Beim Einatmen werden die Inhaltsstoffe der Heilquellen zusammen mit reichlich Feuchtigkeit über die Atemwege und Lungen angenommen.

Interdynamik = Interferenzströme mit regulierter Frequenz. Indikation: schmerzstillend, aktive Gewebedurchblutung, Anregung der schwachen Skelettmuskeln (z.B.: infolge einer dauerhaften Krankheit).

Interferenzmassage = Durch Kopplung von Vibration und Tiefenstrom wird die Muskelaktivität u. das Nervensystem angeregt u. behandelte Körperpartien stark durchblutet.

Iontophorese = Einführung von Ionen mit Hilfe von Gleichstrom durch die Haut in den Körper, wobei die Ionen von der inaktiven Elektrode in untere Hautschichten eindringen und in den Blutkreislauf gelangen. Wird zum Einbringen von Medikamenten durch die intakte Haut verwendet.

Körperwickel
 = Durch das Bandagieren mit den hochdosierten Wirkstoffen wird eine gezielte Modellierung der Silhouette ermöglicht. Diese Behandlung transportiert die Schlackenstoffe schneller ab - stärkt das Bindegewebe - Cellulite wird deutlich gemindert.

Kräuterölbad = Duftendes Wohlfühlbad mit reinen Naturkosmetikölen. Verhindern das Austrocknen der Haut und machen sie weich und geschmeidig.

Kryotherapie = Kältebehandlung zur Entzündungshemmung. Entweder mittels kaltem Dampf oder in einer Kältekämmer.

Lasertherapie = Die Wirkung des monochromatischen, kompakten Lichtstrahls von großer Energiedichte kann in das tiefer gelegene Gewebe des menschlichen Organismus eindringen.

Lymphdrainage = Sanfte Streichmassage die Schwellungen abbaut, das Lymphsystem stärkt und bei Couperose (erweiterte Äderchen) hilft.

Magnetotherapie = Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates werden die betroffenen Körperteile zur Anregung von Stoffwechselprozessen einem magnetischen Spannungsfeld ausgesetzt.

Manuelle Übungen = Diese Übungen sind den „leistungsschwächsten“ Patienten zugeschnitten, es werden sowohl passive als auch aktive Übungen vorgenommen.

Massage = Universelle Therapie (in zahlreichen verschiedenen Formen) gegen körperliche und psychische Leiden (u.a. Stress, Nervosität, Ängste).

Milch-Honig-Körperpackung = Tiefenreinigendes und desinfizierendes Salz-Honig Körperpeeling mit anschließender Milch-Honig Körperpackung. Es hilft der Haut, Elastizität und Frische zu bewahren.

Mineralbad = Das Bad erfolgt in Mineralwasser mit hohem CO²-, Mineralsalz und Huminsäurengehalt. Das Kohlendioxid wird durch die Haut resorbiert, erhöht deren Durchblutung und wirkt positiv auf Herz und Nieren.

Moorbad = Moor fördert die Durchblutung, regt den Stoffwechsel und die Tätigkeit der Hormondrüsen an.

Moxibustion = Erwärmung von Akupunkturpunkten

Neuraltherapie = Injektion von Procain in „Schmerzherde“ zur Schmerzlinderung.

Ohrkerzenbehandlung = Wärme- und Druckausgleichs- Behandlungsmittel und wird vielfach auch bei Kopf- oder Ohrenschmerzen und Gleichgewichtsstörungen eingesetzt.

Parafango = Gemisch aus Paraffin und Fango.

Paraffinpackung = Die erkrankten Körperteile werden mit flüssigem Paraffin bedeckt um Tiefenwärme zu erzeugen. Peeling = Abgestorbene Hautzellen werden mit oft körnigen Trägerstoffen, z. B.: einer Salz- Öl- Mischung, von der Haut gerubbelt.

Perlbad = Durch Sauerstoff bereichende Wirkung, ernährt unsere Haut und ganzen Körper. Reduziert Effekt der chronischen Müdigkeit, steigert Vitalkräfte und Energie.

Qigong = Chinesische Meditations-, Konzentrations- und Begegnungsübung (auch Atemübungen) zur Kultivierung von Körper und Geist.

Salzbad = Bad im Salzwasser.

Sauerstoff-Therapie = Langzeittherapie (langfristige Anwendung über mind. 16 Stunden) oder hyperbare Oxygenierung (kurzfristige Anwendung unter atmosphärischen Überdruck). Die Stoffwechselfunktion der Haut steigt an, Elastizität u. Spannkraft der Haut wird verbessert, die Hautfunktion aktiver und die Zellteilung u. Zellerneuerung angeregt.

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) = Alternativmedizinische Anwendung nach Manfred von Ardenne. Inhalationstherapie mit Sauerstoff in zahlreichen Varianten. Wird i. d. R. in drei Schritten (=Mehrschritttherapie) durchgeführt.

Schottische Dusche / Peitsche = Massage mittels Wasserstrahlen mit verschiedenen Druckstärken und Wassertemperaturen.

Seifenschaummassage = Besteht aus Körper-Peeling mit speziellen Peeling-Handschuhen und schwarzer, orientalischer Seife.

Shiatsu = (dt. Fingerdruck) Japanische Massageform, die aus der traditionellen chinesischen Massage (Tuina) entwickelt worden ist. Bei dieser Massageform wird der ganze Körper des Therapeuten eingesetzt, um eine "energetische Beziehung" zum Patienten herzustellen.

Shiroabhyanga = Die Kopfmassage beschäftigt sich mit der Kopfhaut, Nacken und Gesicht. Spannungen werden gelöst, die Sinne geschärft, die Durchblutung gefördert und die Haarwurzeln von ausgetrockneten Talgschichten befreit.

Solegrotte = Saunavariante mit hoher Luftfeuchtigkeit. Fördert die Durchblutung, entschlackt den Körper u. wirkt heilsam auf die Atemwege.

Sollux = Rotlichtlampe zur Wärmebehandlung.

Stangerbad = Vollbad in Eichenrindenextrakt der unter Zusatz von elektrischem Strom in die Haut eindringt. Anwendungen bei Schmerzsyndromen (Neuralgie) und Muskelschmerzen (Myalgie).

TCM = Traditionelle Chinesische Medizin: Mehr als 2000 Jahre alte Heilkunde aus dem ostasiatischen Raum. Zu den sog. "fünf Säulen" des therapeutischen Verfahrens zählen die Arzneitherapie, die Akupunktur, die Moxibustion, Massagetechniken wie Shiatsu und Bewegungsübungen wie Qigong. Ausgerichtet am Prinzip der Diätetik gilt TCM als alternativ- oder komplementärmedizinisches Verfahren.

Terapuls = Hohe pulsierte Frequenz erzielt tiefe Gewebeüberhitzung. Indikation: rheumatische Gelenkentzündung, Hals, -Nasen, u. Frauenkrankheiten.

Teilmassage (klassische) = Physikalische Therapie verspannter Muskelpartien zur Durchblutungsförderung und zur gezielten Schmerzlinderung.

TENS = Transkutane elektrische Nervenstimulation.

Thalassotherapie = Kombination aus Wassergymnastik, Algenpackungen, Meerwasserstrahl-Massagen und Sprudelbädern im warmen Salzwasser.

Ultraschall = Ist ein bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von Krankheiten der Gelenke, Wirbelsäule...

Unterwassermassage = Massage im Vollbad mittels Handmassage, dosierbarer Wasserdruckstrahldüse unter Handhabung durch eine massierende Person oder mittels feinverteilter Düsen in der Wanne.

Vichy Dusche = Ganzkörpermassage, bei der unter fließendem, warmen Meerwasser, das von oben auf den Körper herabfließt, klassisch massiert wird.

Vierkammerbad = Elektrisches Wasser-Kammerbad bezeichnend, bei Herz- und Gefäßkrankheiten.

Vibrax oder Vibrationsmassage = Aquavibron = Massage unter Nutzung eines vibrierenden Gerätes, durch die Vibration wird Schleim in der Lunge gelöst.

Wirbelmassage = Energetisch-manuelle Rückenmassage, gegen seelische und körperliche Verspannungen.

Whirlpool oder Jacuzzi = Warmes, mit Luftblasen versetztes Wasser in einem Wasserbecken.

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.